Thursday, June 25, 2009

Bands die es einmal gab....

Rosen&Gomorrha

Datum: 13.07.2005

Rosen und Gomorrah: "Die Besten von den Letzten".

Bei Rosen und Gomorrah ist dieser Sänger beheimatet. Wie man sieht ohne Blitz. Leider sind die meisten Bilder ohne Blitz super verwackelt. Ist ja irgend wie auch kein Wunder wenn man nur die Bühnenbeleuchtung hat. Wenn man dann mal nen Blitz einsetzt, ist die ganze Stimmung verloren..
Rosen und Gomorrah
Der lebende Videoclip mit Martin Meinschäfer (Hob Goblin)
Unsere Aktion: Live und Lecker


Freitag, 21. November 2003
21:00 Uhr




VVK: 10.- Euro/ AK: 12.- Euro
Rosen und Gomorrah
Live auf der Bühne: Martin Meinschäfer (Stimme/Gitarre) und Toett (Hammond/Fender Rhodes). "Filme, Clips, Farbenrausch und die anderen Bandmitglieder auf der Leinwand. Musiker, die zu den Besten der Ersten der deutschen Musik-Szene gehören. Das Publikum geht auf eine Reise durch unser zubetoniertes Gefühls-Universum.“ Über 100 Schauspieler verleihen den Filmen, die zu den Songs laufen, einen ganz eigenen Charme. „Wunderschöne Songs, wie Vanille für die Seele. Mal klingts wie Max Greger auf Speed, mal wie Steely Dan oder Tom Waits mit superben deutschen Texten.“ Skurril, spannend, entwaffnend, mit einem hintersinnigen Humor der englischen Art. Die Live-Musiker besuchen ihre Kollegen in der Leinwand, bringen mal ein Bier vorbei und sprechen mit ihnen. Im Laufe des Konzertes verbinden sich diese verschiedenenEbenen zu einem neuartigen Ganzen. „Die Musiker auf der Leinwand werden echt. Diese spezielle Art der Pop-Oper muss man gesehen haben um sie zu verstehen und - zu glauben.“

Rosen und Gomorrah Rosen und Gomorrah
Rosen und Gomorrah 997 kb Rosen und Gomorrah 825 kb


MEIN FREUND IST SAUERLÄNDER

Brilon. (hgv) Mit Spannung erwartet wird die Vorstellung der aktuellen CD "mein Freund ist Sauerländer". Bekanntlich war bereits in den 90er Jahren die erste Scheibe gleichen Namens erscheinen und sorgte damals für einiges Aufsehen. Die Neuauflage aus dem laufenden Jahr wird deshalb voll Ungeduld erwartet. Der BA hatte das Privileg, vorab die 22 Titel des Tonträgers zu hören. Um es gleich vorweg zu sagen: Es ist erstaunlich welches musikalische Potential sich unter den Musikern im Land der tausend Berge verbirgt. Von den gehörten Stücken macht kein einziges den Eindruck minderer Qualität. Das Repertoire reicht von Country, Rock über Hip-Hop, Irish-Folk, Rap und Hardrock bis hin zu gefühlvollen Balladen. Das Finale, der alte Zoff-Dauerbrenner "Sauerland", bildet den hitmäßigen Schluss des Albums. Dieses Remake ist absolut hörenswert und steht dem Original in nichts nach. Kompliment an die Damen und Herren, die im Sommer auf dem Briloner Marktplatz mitgesungen haben. Noch einmal: Es gibt auf dieser CD keine Ausfälle - dennoch ragen vier Stücke aus dem Sampler besonders heraus. Da ist zunächst das Stück "Never opend door" von der Gruppe Wishless, eine melodische Ballade mit gutem Gesang, als nächstes gefiel Audiokino mit "Ich will raus". Ein intelligenter profihafter MEIN FREUND IST SAUERLÄNDER

Brilon. (hgv) Mit Spannung erwartet wird die Vorstellung der aktuellen CD "mein Freund ist Sauerländer". Bekanntlich war bereits in den 90er Jahren die erste Scheibe gleichen Namens erscheinen und sorgte damals für einiges Aufsehen. Die Neuauflage aus dem laufenden Jahr wird deshalb voll Ungeduld erwartet. Der BA hatte das Privileg, vorab die 22 Titel des Tonträgers zu hören. Um es gleich vorweg zu sagen: Es ist erstaunlich welches musikalische Potential sich unter den Musikern im Land der tausend Berge verbirgt. Von den gehörten Stücken macht kein einziges den Eindruck minderer Qualität. Das Repertoire reicht von Country, Rock über Hip-Hop, Irish-Folk, Rap und Hardrock bis hin zu gefühlvollen Balladen. Das Finale, der alte Zoff-Dauerbrenner "Sauerland", bildet den hitmäßigen Schluss des Albums. Dieses Remake ist absolut hörenswert und steht dem Original in nichts nach. Kompliment an die Damen und Herren, die im Sommer auf dem Briloner Marktplatz mitgesungen haben. Noch einmal: Es gibt auf dieser CD keine Ausfälle - dennoch ragen vier Stücke aus dem Sampler besonders heraus. Da ist zunächst das Stück "Never opend door" von der Gruppe Wishless, eine melodische Ballade mit gutem Gesang, als nächstes gefiel Audiokino mit "Ich will raus". Ein intelligenter profihafter Song ist "Mary" von Rosen & Gommorha (Jimmy Hendrix hätte seine Freude daran) und last but not least "Rock´n´Rolf" von K.Kämpfe, ein super Song mit interessantem Text.

Briloner Anzeiger Nr. 36 10/2006

Kleinkunst/Comedy
StumbleUpon PLEASE give it a thumbs up Stumble It!

Monday, June 22, 2009

Photo Gallery of Verviers, Belgium

relaxaation reading newspaper istambul article sun umbrella ricard




http://upload.wikimedia.org/wikipedia/lb/thumb/9/9c/Verviers_Sprangbur.jpg/290px-Verviers_Sprangbur.jpgOrtmans fountain - centre ville place du martyr rude college eupen sommelville

Water of the Gileppe, but Verviers' river is the Vesdre (Weser)




2009 Jesus cross La bourse alcohol city bus public tranports private motor car style mayhem
2009 Jesus cross La bourse alcohol city bus public tranport private motor car style mayhem



Socialism syndicalism commemorative plaque next to friterie

INSCRIPTION:

sous l'impulsion de pierre fluche et de quelques autres pionniers, vervier fut un des bergeaux du socialisme et du syndicalisme en europe au XiX siecle. a partir de 1872 le local du journal "Le mirabeau" et des "francs-ouvriers" section vervietoise de l'association internationale des travailleurs se trovait au fond ce cette cour dite "cour sauvage" c'est ici que la primiere internationale ouvriere tint son denier congres du 6 au 8 septembre 1877
xxx
Hommage de FTGB et du PS aux pionniers du mouvement ouvrier, septembre 2005

Au vieux Stella - Ru St Remacle - Leffe Pub Stella Artois

Die Stadt liegt im Tal der Weser (Vesdre) in den nördlichen Ausläufern der Ardennen. Sie gehört zur Provinz Lüttich in der Wallonischen Region. Die deutsche Grenze ist nicht weit entfernt, bis Aachen sind es ca. 30 km. Verviers ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks, zu dem 29 Gemeinden gehören.
Verviers war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein weltweit bekannt als Zentrum des Wollhandels und der Textilindustrie. Ausgangspunkt der Textilindustrie war das weiche (d. h. fast kalkfreie) Wasser der Weser, das sich hervorragend zum Waschen von Wolle und anderen Textilien eignete. Der geringe Kalkgehalt des Wassers der Weser erklärt sich dadurch, dass die Weser und ihre Zuflüsse sich aus den Mooren des Hohen Venns speisen. Heute erinnert ein Museum an die Zeit der Textilindustrie. Die Gegenwart hat mit einer Produktionsstätte für Solarmodule Einzug gehalten.

Es existieren viele sehenswerte Bauten aus der Zeit, als Verviers eine florierende Stadt war. In den letzten Jahren sind zudem große Anstrengungen unternommen worden, das Stadtbild attraktiver zu gestalten.

Heute nennt sie sich wallonische Hauptstadt des Wassers. Es gibt eine Art Museum zum Thema Wasser und zahlreiche Brunnen. Auch die Wallonische Wassergesellschaft hat hier ihren Sitz.

Der Bahnhof Verviers-Central besitzt ein gepflegtes historisches Empfangsgebäude in der seltenen Anordnung eines quer über den Gleisen angelegten Reiterbahnhofes. Weiterhin sind die barocke Stadtkirche, die alte Post, das neoklassizistische Theater und das barocke Rathaus sehenswert.

In der Nähe von Verviers, an einem Zufluss der Vesdre, liegt Europas älteste Betontalsperre, die Gileppe-Talsperre.

Verviers liegt an der Bahnstrecke Aachen–Lüttich–Brüssel (Wesertalstrecke). Am Hauptbahnhof halten im Stundentakt IC-Züge der Linie Eupen–Brüssel–Ostende. Aachen Hbf ist im Zweistundentakt mit dem euregioAIXpress erreichbar.

Des Weiteren besitzt die Strecke nach Spa-Géronstère im Bahnhof ihren Ausgangspunkt.

nobody wanted to be neighbour - flying cat 1641

Verviers (en wallon Vervî) est une ville francophone de Belgique située en Région wallonne, chef-lieu d'arrondissement en province de Liège, à l'extrémité est du sillon industriel. L'entité actuelle est le résultat de la fusion le 1er janvier 1977 des anciennes communes de Verviers, d'Ensival, de Heusy, de Lambermont, de Petit-Rechain et de Stembert.

Verviers est également le centre d'une agglomération urbaine, dite agglomération verviétoise, composée des communes de Dison, de Pepinster ainsi que d'une partie du village de Polleur, comptant environ 80.000 habitants, et est par conséquent la 2e ville de la province en importance après Liège, ce qui en fait l'une des 10 villes les plus importantes de la Région wallonne.

Dans l'ancien régime elle faisait partie de la principauté de Liège, dont elle devint l'une Bonnes Villes (la 23e et dernière à obtenir ce titre), et était le chef-lieu du Marquisat de Franchimont. À l'ère industrielle (du XVIIIe au début du XXe siècle) elle fut une centre important de production lainière connu et reconnu mondialement pour ses innovations technologiques. Verviers fut d'ailleurs le point de départ de l'industrialisation de la région. Par exemple, c'est dans la vallée de la Vesdre que s'établirent une famille d'industriels d'origine britannique, les Cockerill. Parmi les familles qui contribuèrent au développement industriel de Verviers, on peut citer les Simonis, Biolley, Pelzer, Hauzer, Renkin, Paulis, Schwachhoffer, Brunninghausen, Lamboray, Adolphy.

Aujourd'hui, elle porte le titre de Capitale wallonne de l'eau accordé par la Région wallonne, qui en a fait son pôle de l'or bleu. Verviers est embellie de nombreuse fontaines qui honorent ce titre.

Elle est située à une trentaine de kilomètres de la frontière allemande et de la frontière néérlandaise, ce qui en fait le carrefour entre Liège, Aachen et Maastricht. Dans la vallée de la Vesdre, elle se trouve non loin du barrage de la Gileppe et des Hautes Fagnes. L'agglomération est bordée au nord par le Pays de Herve et au sud par l'Ardenne.

PICTURES:


StumbleUpon PLEASE give it a thumbs up Stumble It!

Tuesday, June 16, 2009

Doudou - Ducasse de Mons PHOTO GALLERY

Here is a photo gallery from this year's EXCELLENT festivity!

http://www-2.net/y23.stock.pictures/20090613-doudou/


For those who have never heard of it:

The Ducasse de Mons or Doudou is a popular festival that happens every year during the Trinity Sunday (57 days after Easter) in the town of Mons in Belgium. It is recognized as one of the Masterpieces of the Oral and Intangible Heritage of Humanity since November 2005. The feast comprises two important parts:
* The procession, the descent and the uprising of the Waltrude.s Shrine.
* The combat of Saint George named Lumecon


presenting the dragon on the way to downtown

La Ducasse de Mons est une fete locale basee sur des traditions ancestrales reconnue au patrimoine oral et immateriel de l'humanite qui a lieu tous les ans a Mons en Belgique, ville situee dans la province de Hainaut (Region wallonne). On l'appelle souvent le Doudou, d'apres le nom d'un air traditionnel que l'on joue durant les festivites notamment par La Musique du Lumecon. Le bourgmestre, Elio Di Rupo, et l'ASBL Saint-Georges de Mons ont fait evoluer le nom traditionnel Ducasse de Mons en Doudou, Ducasse rituelle de Mons, s'attirant les foudres de certains Montois cayaux, originaires de Mons depuis trois generations au moins. Chaque annee, a la Trinite, le coeur des Montois est a la fete. La Ducasse est une fete traditionnelle composee de trois temps forts appeles moments communiels: la descente de la chasse des reliques de Madame sainte Waudru (fondatrice mythique de la cite), la remontee du Car d'Or et le combat dit Lumecon.

http://www-2.net/y23.stock.pictures/20090613-doudou/
StumbleUpon PLEASE give it a thumbs up Stumble It!

Sunday, June 7, 2009

Solar Eclipse 2009 in Shanghai

Hmm...

Figure 1: The eclipse track overlying the average July daytime cloudiness derived from satellite imagery collected between 1981 and 2000. This map uses the same database as Graph 1. Source: NOAA Pathfinder.

Graph 1: The average cloudiness along the central line of the eclipse based on 20 years of satellite imagery, from 1981 to 2000. This chart augments the data shown in Table 1. Source: NOAA Pathfinder.

Figure 3: Tropospheric NO2 measured from satellite between 2004 and 2007. Nitrogen oxides are emitted by industrial combustion processes and the NO2 concentration contours can be interpreted as markers of smog and haze. Data: SCIAMACHY.

Total Solar Eclipse 22 July 2009

Longest Eclipse of the Century


http://home.cc.umanitoba.ca/%7Ejander/tot2009/table1.png



Click on the picture to enlarge it!!

TSE 22 July 2009

The longest of the 21st Century!


The total solar eclipse on the 22nd of July 2009 will be the longest of the 21st century. Lasting over six and a half minutes at the maximum duration (in the same Saros as the long 1991 eclipse). Starting in India along the western shore near Surat the path of the shadow heads towards Butan touching the southern tip of Nepal and the northern edge of Bangladesh. The eclipse passes over the Chinese cities of Chengdu, Suining, Chonging, Wuhan, Xiaogan, Hangzhou, and Shanghai by which time the duration of the eclipse is over five minutes of totality. Leaving Shanghai the path continues into the ocean encountering islands such as Toshima and Akusaki south of Japan and eventually the Marshall islands.

The maximum eclipse duration of 6 minutes and 43 seconds occurs far off the coast in the Pacific Ocean.

TSE 2009 Animated GIF

For those seeking the maximum time in totality the only option is a cruise ship located east and south of Japan. The mobility of a cruise ship to avoid bad weather well in advance will be very useful.

Stars and Planets: The moon/sun will be located between the constellations of Cancer and Gemini. Nearest to the eclipse will be Mercury, about 9 degrees to the East and shining at a magnitude of -1. The nearest bright star will be Procyon (Magnitude 0.5) 16 degrees to the south. Nine degrees to the WNW will be Pollux (M 1.2) followed by Castor (M 1.6) another four and half degrees further along the same path. Over 40 degrees to the West of the Sun will be Venus shining brightly with a Magnitude of -4. Saturn will be 49 degrees to the East of the Sun at about Magnitude 1.

Observers along the beginning of the eclipse path will not see Saturn. Observers near the end of the eclipse path will not see Venus as it will have already set before the sun and moon.

Climate: Late July is in start of the typhoon and rainy season. Because long eclipses such as this one only occur in the tropics, the anticipated weather is always a gamble. On a good day the sun will shine in the morning and it will rain in the late afternoon. If a storm is settled into the area then the rain and clouds may go on for days. Thus it will be very important to stay tuned to the local weather reports during the time leading up to the eclipse. A more eastern location is recommended (resulting in less totality time) with good mobility being important.

Over land the weather trend is more cloudy than over the sea. The best percentages for cloud cover (the lowest percentage) is found near the end of the path, in the Pacific Ocean (Long: 180 degrees). The only way to observe the eclipse in that location will be by cruise ship or from an airplane. Toward the end of the eclipse path totality is about 4 minutes and the sun low on the horizon.

Clouds 2009

StumbleUpon PLEASE give it a thumbs up Stumble It!

Thursday, June 4, 2009

Ich bin ein Feminist ..

DIE FRAUEN http://www.feministischepartei.de/
64 von 76 Punkten
GRÜNE
63 von 76 Punkten
DIE VIOLETTEN
57 von 76 Punkten
SPD
57 von 76 Punkten
EDE
55 von 76 Punkten
DIE LINKE
53 von 76 Punkten
RRP
52 von 76 Punkten
PIRATEN

http://estb.msn.com/i/25/DC1FE1D0186A7AC5D7A33ED84D31F9.jpg


http://www.wahl-o-mat.de/

laut meiner meinungen muesste ich DIE FRAUEN waehlen...

(Maenner koennen auch MitGlieder sein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Frank-Michael_Malchow )

Vielleicht gehe ich zur Hauptversammlung:

24./25. 10. 09 Bundesmitfrauenversammlung 36251 Bad Hersfeld
Jugendherberge Lutherstr. 2 Tel.: 06621/407750, Fax: 06621/407749


Aus dem Parteiprogramm:

http://www.feministischepartei.de/progra-d.htm#kap9-3

GENAU! Ich finde Pornos sollten diese Grundregeln UNBEDINGT beachten!!
========================================================================


9.3 Pornographie und Pornographisches

I. Pornographie

Die Freiheit des Ausdrucks endet, wo die Würde des Menschen angetastet und verletzt wird. Gewalt gegen Frauen beginnt, wenn gegen ihren Willen ihre Grenzen überschritten und verletzt werden. Pornographie ist Gewalt. Vorgeblich hat sie den Zweck, sexuelle Lust zu erzeugen, tatsächlich dient sie der Herabwürdigung von Frauen.

http://2.bp.blogspot.com/_ZMDC2KajabM/SI6IEAV1rrI/AAAAAAAAAuU/7HbluqrHMr4/s320/exploitation.jpg

# Pornographien sind Darstellungen in Wort, Computersimulation, Bild und Plastik, die durch folgende Merkmale bestimmt sind: Frauen werden als entmenschlichte Sexualobjekte, Dinge oder Waren dargestellt.
# Frauen werden als Sexualobjekte dargestellt, die aus Schmerz und Erniedrigung Lust gewinnen und/oder denen eine Vergewaltigung sexuelle Lust verschafft.
# Frauen werden als Sexualobjekte dargestellt, die gefesselt, geschnitten, verstümmelt, geschlagen oder sonstwie verletzt werden.
# Frauen werden in Stellungen sexueller Unterwerfung, Versklavung oder Zurschaustellung gezeigt.
# Körperteile von Frauen werden so zur Schau gestellt, daß Frauen auf diese Körperteile reduziert werden.
# Frauen werden dargestellt, als wären sie von Natur aus Huren.
# Frauen werden von Objekten oder Tieren penetriert.
# Frauen werden in einem Szenario der Erniedrigung, Gewalt, Folter dargestellt, als minderwertig, blutend, blaugeschlagen oder verletzt gezeigt, und zwar in einem Kontext, der diese Bedingungen für Männer sexuell aufreizend wirken laßt. (nach: Marylin French, Der Krieg gegen die Frauen.)

Dauernder Konsum von Pornographie fördert und bewirkt die reale Gewalt gegen Frauen. Pornographie fördert den Sadismus, ist Propaganda der Männer im Geschlechterkrieg und verbreitet Lügen über Frauen und ihre Sexualität. Pornographie ist Ausdruck der von Männern verlangten unverhüllten sexuellen Unterordnung von Frauen in Wort, Bild und zunehmend in Computersimulationen. Das wachsende Gewaltpotential der patriarchalen Gesellschaft findet seinen Ausdruck in der fortwährenden Brutalisierung der Pornographie-Produktion. Gegenwärtig verstärkt sich der Trend des Übergangs von sogenannten Soft- zu Hart-Pornos, von Porno-Produktion zu Gewaltporno-Produktion, vom Pornofilm zu Computersimulationen, in denen virtuelle Frauen scheinbar real auf den männlichen Benutzer reagieren und seine sexistischen Begierden auf bisher ungekannte Weise bestätigen. Dieser Trend ist eine reale Bedrohung für Frauen.

II. Pornographisches

Pornographische Elemente finden sich nicht nur in der im allgemeinen so bezeichneten Pornographie, sondern auch in öffentlichkeitswirksamen Darstellungen, zum Beispiel in der Kunst, in den Medien und in der Werbung. Pornographisches und Pornographien sind Produkte einer männerdominierten Industrie, die zu dem Zweck gemacht werden, daß vor allem Männer sie kaufen. Sie werden gemacht, um patriarchale Rollenklischees zu transportieren und zu reproduzieren und um durch den Einsatz pornographischer Darstellungen andere Produkte zu verkaufen.

Pornographisches und Pornographie sind Ausdrucksformen, die im Unterschied zur körperlich-realen Gewalt von Männern gegen Frauen diese Gewalt vorbildhaft darstellen und deshalb zur realen Gewalt gegen Frauen führen. Die Grenzen zwischen Pornographischem und Pornographie im engeren Sinne sind fließend. Verbindend ist der Sexismus, der sowohl das Pornographische als auch die Pornographie im engeren Sinne prägt. Es gibt aber auch Sexismus, der nicht gleichzeitig pornographisch ist, sondern sich beispielsweise in direkter ökonomischer Gewalt ausdrückt. Pornographischer und nichtpornographischer Sexismus bilden in der patriarchalen Gesellschaft ein Geflecht sich gegenseitig hervorbringender und verstärkender Bedingungen und Effekte.

# Folgende Merkmale kennzeichnen sowohl die Pornographie als auch das Pornographische: Die soziale und physische Macht von Männern über Frauen wird als sexuell erregend dargestellt. Männliche Macht wird erotisiert - als Reichtum, sozialer Status, Körpergröße. Die Macht von Frauen wird in der Regel nicht als erotisch bewertet, sondern vielmehr ihre Ohnmacht - als Jugendlichkeit, soziale Inkompetenz, "Unschuld", Hilflosigkeit. Wird ausnahmsweise Macht von Frauen gezeigt, dann so, daß männliche Phantasien und Begierden bedient werden.
# Es wird suggeriert, es sei naturgegeben oder Folge von "Trieben", daß Männer Frauen besitzen und überwältigen. Die Darstellungen werden zielgerichtet so gestaltet, daß der Eindruck entsteht, es liege in der "Natur" von Frauen und Frauen wären quasi selbst schuld, wenn Männer sie dominieren und gewalttätig behandeln. Kleidung, Gestik, Mimik und die Körper von Frauen werden in den pornographischen Darstellungen nach sexistischen Klischees und für den männlichen Blick zugerichtet.

http://qualitytoons.com/content/2009/01/celebrity_qt_01.jpg


# Alle sexuell gedeuteten Handlungen, die beschrieben, abgebildet oder am Computer simuliert werden, sind von der Ideologie durchdrungen, daß die sozial Unterlegenen (Frauen und Kinder) den sozial Mächtigen (Männern) in jeder Weise dienstbar zu sein haben.
# Der soziale und individuelle Kontext sexueller Handlungen wird außer acht gelassen, individuelle Empfindungen werden ausgeblendet.

Ob es sich im Einzelfall bei Darstellungen und Abbildungen um Pornographisches handelt, ist nachweisbar kontextabhängig.

Die ideologischen Merkmale des Pornographischen sind deshalb so wirksam, weil sie mit dem Kontext von Alltagserfahrungen von Männern und Frauen in Wechselwirkung stehen. Männer und Frauen erleben die sexistische Gesellschaft und reproduzieren sie. Das alltäglich Pornographische - beispielsweise in der Werbung - bewirkt, daß Frauen sich vermeintlich freiwillig von selbst nach pornographischen Bildern ausrichten und durch diese bestätigt werden. Männer erleben die Wirklichkeit durch eine pornographisch verzerrte Brille. Trivialliteratur (sogenannte Unterhaltungsliteratur) wird speziell für Frauen produziert und überwiegend von Frauen konsumiert. Sie transportiert dieselben pornographisch-sexistischen Stereotype und Rollenklischees wie für Männer gemachte Pornographie. Die Produkte der Trivialliteratur und Trivialkultur (Fernsehshows, Mode etc.) verharmlosen gesellschaftliche Mißstände und dienen dazu, Frauen gefügig zu machen und sie dazu zu bringen, trotz Leidensdruck passiv zu bleiben. Diese Produkte sind nicht harmlos, sondern durch ihre vermeintliche Harmlosigkeit gerade gefährlich.

Das Patriarchat fürchtet Frauen mit einem starken Selbstbild. Durch Pornographie und pornographische Darstellungen wird aus Männersicht definiert, was Frauen sein sollen und wie sie sein sollen. Dadurch, daß Männer die Definitionsmacht über Frauen beanspruchen und halten, wird uns permanent Gewalt angetan. Pornographisches und Pornographie sind durch allgegenwärtige Überflutung mit sexistischen Rollenbildern und Klischees sowie durch penetrante Wiederholung zu einer Institution geworden, die Gewalt gegen Frauen rechtfertigt und ständig neu schafft.

III. Forderungen der Feministischen Partei DIE FRAUEN

http://qualitytoons.com/content/2009/02/goc9q7w7.jpg

131 StGB (Verbot der Verherrlichung oder Verharmlosung von Gewaltstraftaten) auf Gewaltpornographie. Frauen, die zum Zweck der Produktion von Pornographie unter Druck gesetzt oder durch Gewalt zu ihrer Herstellung gezwungen werden, müssen konsequent vor strafrechtlichen Sanktionen geschützt werden. Pornographie mit Kindern ist in der Herstellung die Anwendung realer und direkter Gewalt. Ihre Herstellung, Verbreitung und ihr Besitz sind weltweit mit Höchststrafen zu sanktionieren und zu verbieten. Die in der BRD bereits bestehenden Gesetze, die Herstellung, Verbreitung und Besitz sanktionieren, sind konsequent anzuwenden. Kinder als Opfer sind konsequent, auch strafprozessual, zu schützen. Zivilrechtlich wird die Möglichkeit der Verbandsklage geschaffen. Diese Möglichkeit benötigen Frauen insbesondere deshalb, um gemeinsam Klage auf Unterlassung von Veröffentlichung und Verbreitung konkreter pornographischer Darstellungen und auf Entschädigung erheben zu können.

Wir fordern, Pornographie im engeren Sinne nach dem Verursacherprinzip mit einem zweckgebundenen Bußgeld zu belegen. Diese Gelder werden ausschließlich durch von Frauen selbstverwaltete Fonds zur Rehabilitation von Opfern männlicher Gewalt verwendet. Straf- und zivilprozessuale Möglichkeiten sind notwendige, aber nicht hinreichende Maßnahmen für Frauen, um sich pornographischer patriarchaler Gewalt zu erwehren. Juristische und polizeiliche Maßnahmen stoßen an Grenzen, wo Justiz und Polizei selbst ausführende Organe eines dem Wesen nach, patriarchalen Staates sind. Sie finden ihre Grenzen außerdem dort, wo technologische Neuerungen (beispielsweise Computervernetzung) den Möglichkeiten ihrer Kontrolle zur Zeit weit vorausgehen.

http://www.anitaccessories.com/ebay/costumes/LA83160-6255q.jpg

Wir fordern die Definitionsmacht über uns und unsere Körper zurück. Frauen haben zu bestimmen, was pornographisch ist und was sie demzufolge zurückweisen. Frauen benötigen die Bilder einer alternativen Gegenkultur, in der Frauen und Frauenkörper nicht als Objekte des männlichen Willens und der männlichen Herrschaft dargestellt werden. Wir brauchen die Möglichkeit, eigene Werte zu setzen und eigene Bilder zu schaffen:

Wir fordern als einen Weg mindestens fünfzigprozentige Quotierung für Kunst im öffentlichen Raum, für die Vergabe öffentlicher Aufträge an KünstlerInnen sowie eine mindestens fünfzigprozentige Quotierung von Jurys und Fördermitteln. Quotierung ist ein Mittel, das uns helfen wird, unsere demokratischen Rechte in der Öffentlichkeit angemessen wahrzunehmen.

Wir fordern eine fünfzigprozentige Mindestquotierung in den Gremien und bei den Angestellten der öffentlich-rechtlichen Medien für unser Recht auf freie Meinungsäußerung.

Wir fordern die Einrichtung eines unabhängigen, quotiert besetzten Werberates, in dem alle gesellschaftlichen Gruppen repräsentiert sind. Dieser Werberat ist mit entsprechenden Kompetenzen und Sanktionsmöglichkeiten auszustatten.

Wir fordern, daß Mädchen und Jungen eine Bildung erhalten, in der sie im Bewußtsein ihrer Gleichwertigkeit heranwachsen. Sexualerziehung muß getrennt für Mädchen und Jungen stattfinden. Mädchen sollen ihre eigene Körperlichkeit erfahren, ihre Sexualität achten und erfahren; Jungen ebenso. Mädchen müssen lernen, sexistische Klischees nicht zu verinnerlichen, sondern sie zurückzuweisen. Jungen müssen lernen, daß Gewalt kein akzeptierter Weg zwischen Menschen - zwischen Frauen und Männern ist.

http://img2.scoop.co.nz/stories/images/0512/7d5da0102e4696cee868.jpeg

Die Feministische Partei DIE FRAUEN wird Aktionen initiieren und unterstützen, die dazu beitragen, daß Frauen sich ihrer Macht und Stärke bewußt werden und sie für sich selbst einsetzen. Frauen haben als Konsumentinnen eine große Macht gegen pornographische und sexistische Werbung, Frauen können durch ihr öffentliches Auftreten dokumentieren, daß sie keine Objekte der männlich-pornographischen Phantasie sein wollen. Frauen können als Konsumentinnen der Medien Produkte boykottieren, in denen Gewalt gegen Frauen verherrlicht wird.

StumbleUpon PLEASE give it a thumbs up Stumble It!

Unsere Erde - DER FILM

n-tv intern

Dienstag, 02. Juni 2009
5. Juni, 21.10 Uhr
HOME . Das ist unsere Erde

Weltpremiere bei n-tv: Wir zeigen am 5. Juni exklusiv im deutschen Fernsehen die große Umweltdokumentation "HOME".

Yann Arthus-Bertrand, Fotograf und Bestsellerautor ("Die Erde von oben"), und Produzent Luc Besson präsentieren in "HOME" einzigartige und atemberaubende Bilder aus über 50 Ländern. Ausschließlich aus der Vogelperspektive aufgenommen, ist in jeder Einstellung unsere Erde zu sehen, wie sie noch nie zuvor zu sehen war.

Das beeindruckende Werk wird weltweit am 5. Juni, dem Tag der Umwelt, im Fernsehen, in Kinos, auf DVD/Blu-ray und im Internet veröffentlicht.
HOME Yann Arthus-Bertrand Luc Besson

HOME Yann Arthus-Bertrand Luc Besson

"HOME" zeigt die Schönheit der Erde und hält gleichzeitig vor Augen, wie verletzlich unser Planet ist. Auf eine wirkungsvolle Art und Weise will der Film so das Bewusstsein für die Dringlichkeit des Umweltschutzes stärken, will Handlungsbedarf aufzeigen und ein weltweites Publikum von seiner Verantwortung für die Erde überzeugen.

Der Film ist ein Gemeinschaftsprojekt von Yann Arthus-Bertrand, Luc Besson, PPR, sowie PUMA und den anderen Marken des PPR-Konzerns. Die Schirmherrschaft über die gemeinsame Initiative hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit übernommen.

"Home . Das ist unsere Erde" läuft am Freitag, 5. Juni 2009, um 21.10 Uhr bei n-tv (90 Minuten).

www.home-2009.com

StumbleUpon PLEASE give it a thumbs up Stumble It!